Der ideale Dämmstoff und Putzträger?

Im bbm.haus - dem Baubiologischen Massiv Haus - ist Dämmen in gewissen Fällen immer noch ein Thema, auch wenn dicke Wände bereits viel an Dämmwirkung selbst abdecken.

Wenn gedämmt werden muss, empfiehlt die BBM natürliche und biologische Dämmstoffe wie etwa die Holzweichfaser Platte. Auf die Nachteile anderer nicht atmungsaktiver Dämmmaterialien hinzuweisen, erübrigt sich mittlerweile bei umweltbewussten Konsumenten. Sie sind hinlänglich bekannt. Seit London weltweit heiß diskutiert.

Die Vorteile biologischer Dämmstoffe hingegen wollen wir hervorheben. Vereinfacht gesagt ergibt sich aus diesen ein besonders starkes Argument: Diffusionsoffene Oberflächen und Wandsysteme nehmen Luftfeuchte auf und können sie wieder abgeben.

Schimmelpilzprobleme werden zusammen mit den richtigen biologischen Putzen und biologischen Farben auf ein Minimum gesenkt, bei richtigem Lüftungsver-halten oder richtigem Lüftungssystem sogar ausgeschlossen.

Das Mauerwerk bleibt gesund - der Mensch als Bewohner natürlich ebenso.

Brandvergleich: Brennt einfach nicht ... Holzfaser wirkt wie Brandhemmer

In diesem - nicht wissenschaftlichem - Video vergleichen unsere Partner das Verhalten verschiedener Dämmstoffe bei direkter Beflammung.

Hier beweist die STEICO Holzfaser-Dämmung ihre Brandsicherheit.

Das STEICO Team wünscht viel Spaß beim Ansehen.

Anm. d. Red.: wir haften nicht für die Darstellung in diesem simplen und nicht wissenschaftlichen Brandversuch. Wir empfehlen eine offizielle Prüfung mit dem Brandschutzforum Austria unter professioneller Betreuung.

 

 

von www.biobaustoffe.at und baubiologie.management empfohlen für "Gesundes Bauen, Arbeiten und Wohnen".